Lifestyle, Personal
Leave a Comment

10 Dinge die ich hasse ( und ihr wahrscheinlich auch ) GERMAN

Ein weiterer Blogpost auf deutsch! Es war gar nicht so leicht für mich, ein Thema herauszusuchen, worüber ich viel schreiben kann, aber während ich in einem Café auf eine Freundin gewartet habe, ist mir spontan etwas eingefallen: 10 Dinge die ich hasse, die wahrscheinlich viele von euch auch hassen. Ich bin ja eher der Mensch, der versucht, immer positiv zu sein aber manchmal tut es einfach gut, sich über die Dinge auszulassen, die einen aufregen. Und Hass verbindet ja auch, aber hier hoffentlich im positiven Sinne. Hier sind 10 Dinge, die ich absolut hasse und mich ganz schnell auf die Palme bringen:

Disclaimer: Ich schreibe so, wie ich auch sprechen würde. Entschuldigt also meine Aussprache an manchen Stellen.

I. WARTEN

Warten ist meine größte Schwäche. Ich mag es nicht nur, ICH HASSE ES. Absolut. Am schlimmsten ist es natürlich, wenn ich verabredet bin und jemand kommt zu spät OHNE BESCHEID ZU SAGEN. Ab 10 Minuten brodelt es regelrecht schon bei mir. Es ist ja wohl nicht allzu schwer, kurz eine Nachricht zu schreiben, oder? Schlimmer wird’s noch, wenn ich dann anrufe und die Person ist nicht mal erreichbar, DANN wird es wirklich kritisch. Und Warteschlangen bei einer Kundenservice- Hotline sind auch nicht viel besser. Vielmehr staut sich mit jeder weiteren Minute die Wut noch mehr an.

II. UNPÜNKTLICHKEIT

Dieser Punkt geht meistens Hand in Hand mit dem Thema warten. Die U-Bahn ist unpünktlich – man muss warten. Die Verabredung ist unpünktlich – man muss warten. Oder die Zeit totschlagen, was auch im Grunde genommen nur warten ist.

III.LANGSAME MENSCHEN

Vor allem vor dir beim Gehen. Wenn ich versuche sie zu überholen, scheren die meistens aus und blockieren dann den kompletten Gehweg und es klappt gar nicht mehr, sie zu überholen. Oder wenn man immer auf die andere Person warten muss, obwohl man es eilig hat. Und diese Person sich aber nicht die Mühe macht, sich schneller anzuziehen und auch noch trödelt.

IV. UNZUVERLÄSSIGKEIT

Absagen erhält man ja mal immer wieder  von Freunden, das ist ja auch nicht schlimm. Es wird aber nervig, wenn die Person nach dem 7. Mal schon wieder ein geplantes Treffen absagt. Ab einer gewissen Anzahl an Absagen von der gleichen Person fange ich gar nicht mehr an, nach einem Treffen zu fragen. Und von der Unzuverlässigkeit der MVG muss ich ja wohl erst gar nicht anfangen.

V. DIE MVG

Naja ok, ich muss mich doch darüber aufregen: Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendjemand in München ein Freund und Verteidiger der Münchner Verkehrsgesellschaft ist. Jedes Jahr werden die Beiträge erhöht und der Service bleibt genauso s****** wie vorher. Verspätungen auf der U3 und U6 sind schon fast vorprogrammiert und ich komme trotz frühzeitigen Verlassen des Hauses zu spät zur Arbeit. Ich verstehe sicherlich nicht das komplette System der MVG, aber basierend auf meinen Erfahrung ist die MVG für den Müll.

VI. UNHÖFLICHKEIT

Nennt mich spießig, aber Höflichkeit spielt für mich eine sehr wichtige Rolle und hat meiner Ansicht nach auch viel mit Respekt zu tun. Menschen, die nicht Hallo, Bitte, Danke und Auf Wiedersehen sagen können, wirken auf mich automatisch unsympathischer.

Gerade als ich im Dienstleistungsbereich viel unterwegs war, ist mir sowas besonders aufgefallen, dadurch habe ich auch unfreiwilliger den Kunden bedient, aber dennoch höflich. Und unhöfliche MitarbeiterInnen gehören sowieso nicht in den Dienstleistungsbereich.

VII. LEUTE, DIE EINEM NICHTS GÖNNEN

Kennt ihr das, wenn ihr etwas erreicht, was ihr euch als Ziel gesetzt habt und ihr wollt diese Freude teilen? Aber dann irgendwo von der Seite her jemand ankommt und einem so viele Fragen stellt und einem nichts glaubt und alles hinterfragt, sodass eure Freude erlischt wie eine zu Ende gehende Wunderkerze?

Die beste Art mit solchen Menschen umzugehen ist, sie zu ignorieren oder ihnen einfach gelangweilt zustimmen. Verschwendet eure Energie nicht damit, sich über diese Menschen aufzuregen, denn sie sind nur neidisch. Punkt.

VIII. DIE ÜBERTRIEBENE ANWENDUNG VON HAHA

 Ich gehöre definitiv auch zu den Personen, die beim Chatten gerne ‘haha’ hinzufügen, um zu betonen, wenn etwas wirklich witzig ist oder um etwas gesagtes nicht zu ernst wirken zu lassen. Menschen, die haha wirklich in JEDEM Satz und in JEDER Situation benutzen – das geht nun doch zu weit. Vor allem wenn ich ein ernstes Thema anspreche und selbst kein haha und auch keine Emojis verwende. Da würde ich der Person am liebsten diese hahas zurück ins Gesicht klatschen. Ohne haha.

IX. UNENTSCHLOSSENHEIT

Jeder Mensch ist hin und wieder unentschlossen, dazu gehöre auch ich, aber ich kenne da einige, die in jeder Hinsicht und IMMER unentschlossen sind: “Hast du Hunger? – Ich weiß nicht”, “Willst du dich treffen? – Ich weiß nicht/ vielleicht/ mir egal”.

ALTER, man muss ja wohl wissen, ob man Hunger hat, oder nicht, oder? ODER? Egal welche Frage gestellt wird und wie oft, wenn die Antwort immer, also wirklich IMMER “joa/ ich weiss nicht/ vielleicht” oder in irgendeiner anderen Form ausgedrückt wird, die Unentschlossenheit zeigt – da könnte ich ausrasten. Selbst bei Ja oder Nein Fragen bekommt man aus diesen Personen keine eindeutige Antwort heraus. Irgendwann fragt man einfach nicht mehr, oder man entscheidet einfach für die andere Person mit. Ist denen ja eh egal. Aber wenn sie sich dann beschweren und man dann fragt, was die denn dann wollen oder vorschlagen, heißt es wieder: “Mir doch egal “oder “ich weiss es nicht”.

X. COMPUTER DIE EINFRIEREN

Mein Geduldsfaden ist ja von Natur aus schon sehr kurz, wenn der Computer aber bei einer wichtigen Arbeit einfriert oder nicht das tut, was ich möchte, dann treibt es mich nicht nur zur Verzweiflung sondern ich möchte gleich den ganzen Computer vom Tisch reißen. 😫

Was sind denn bei euch so Dinge, die euch aufregen?

Ich freue mich auf eure Kommentare! Manchmal tut es einfach gut, ein bisschen zu nörgeln, aber alles in allem sollten wir uns auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren :).

Liebe Grüße,

Luna

 

This entry was posted in: Lifestyle, Personal

by

Hi, I'm Luna and I love to connect with you guys and talk about the things we love: Food, Beauty, Travel and the things we care about in life. Inspire and be inspired is my motto in life!

What do you think about this post?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s